0

Münster/Stolberg. Nach äußerst konstruktiven und vertraulichen Gesprächen haben die Alexianer GmbH und die Stiftung Katholische Kirchengemeinde St. Lucia beschlossen, die Mehrheitsanteile der Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg gGmbH an die Alexianer zu übertragen. Sofern die zuständigen Bistümer, sowie das Bundeskartellamt die Freigabe erteilen, werden die Alexianer dann ab dem 01. Juli 2021 Mehrheitsgesellschafter. Über Vertragsdetails haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart.

Träger des Stolberger Krankenhauses war mehr als 146 Jahre die Katholische Kirchengemeinde
St. Lucia, Stolberg. Rein rechnerisch betrachtet ist das Krankenhaus sogar älter – gegründet wurde es bereits 1863. Ein weiterer wichtiger Abschnitt war Ende 2009: Damals gründete die Kirchengemeinde die „Stiftung katholische Kirchengemeinde St. Lucia“. Die Anteile wurden an die Stiftung übertragen und eine gemeinnützige GmbH gegründet. Seitdem gibt es die Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg gGmbH. Nun gehen die Anteile an die Alexianer, einem der größten katholischen Träger im Gesundheits-​ und Sozialwesen Deutschlands mit Hauptsitz in Münster.

„Der katholische Charakter wird durch uns selbstverständlich erhalten bleiben und auch das bestehende medizinische Profil des Hauses behält einen festen Platz im Zukunftskonzept“, sagt Andreas Barthold, Hauptgeschäftsführer der Alexianer GmbH. „Die bestehende Geschäftsführung hat nebst Stiftung St. Lucia in den vergangenen Jahren schon an vielen Stellschrauben gedreht, um das Schiff Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg in ruhigere Gewässer zu führen. Dieses Krankenhaus mit seinen unterschiedlichen Tochtergesellschaften ist etwas ganz Besonderes – das merkt man sofort beim Betreten des Hauses. Wir von den Alexianern freuen uns deshalb nun sehr darauf, mit auf der Kommandobrücke stehen und gemeinsam mit Volldampf in eine erfolgreiche Zukunft schippern zu dürfen.“

Die Krankenhauslandschaft verändert sich –  zum einen aufgrund des politischen Willens, zum anderen durch die medizinische Entwicklung mit steigenden Qualitätsansprüchen. „Wir im Bethlehem haben dies schon lange erkannt und sind bereits vielfach Kooperationen mit anderen Krankenhäusern eingegangen, um Schwerpunkte zu bilden und Leistungen aus qualitativen Gründen zu zentrieren“, erklärt Dirk Offermann, Geschäftsführer der Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg gGmbH.  „Doch die Krankenhausfinanzierung ist weiterhin sehr schwierig – vor allen Dingen im Bereich der Investitionen. Auf Dauer haben es da solitäre Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung auf dem Markt einfach schwer. Durch die Kooperation mit den Alexianern können wir die Patientenversorgung hier in Stolberg und somit auch in der Städteregion Aachen zukünftig qualitativ hochwertig sicherstellen und weiterhin ein attraktiver Arbeitgeber sein. Hand in Hand, vertrauensvoll und auf einer offenen und ehrlichen Basis“, so Dirk Offermann.

Dazu Alexianer-Hauptgeschäftsführer Andreas Barthold: „Das Zukunftskonzept der Stolberger ist sehr gut, das wollen wir unterstützen und weiterentwickeln. Um die Spezialisierung des Bethlehem schneller vorantreiben zu können, werden wir in den kommenden Jahren einen zweistelligen Millionenbetrag in den Standort Stolberg investieren.“

In der Pflegeausbildung kooperieren die Alexianer in Aachen seit vielen Jahren schon mit dem Franziska Schervier Schul- und Bildungszentrum (FSB), der Krankenpflegeschule des Bethlehem-Krankenhauses Stolberg. Die Auszubildenden absolvieren ihren praktischen Teil der Ausbildung bei der Alexianer Aachen GmbH, die schulische Ausbildung können sie an der Pflegeschule des Luisenhospitals in Aachen oder eben in Stolberg absolvieren.

Über die Aachener GmbH betreiben die Alexianer außerdem einige andere Einrichtungen in Stolberg, sodass man sich auch aus der unmittelbaren Nachbarschaft mit zahlreichen Berührungspunkten kennt.

„Die Region Aachen ist für uns interessant, hier haben wir mit dem Alexianer Krankenhaus Aachen, der Fachklinik für Psychiatrie, unser Mutterhaus. Wir freuen uns, dass wir mit der Übernahme des Bethlehem Krankenhauses unser Engagement in der Region Aachen ausweiten können“, so Andreas Barthold.

„Für uns stand fest: Wenn wir uns einem größeren Verbund anschließen, dann eben nur den Alexianern“, betont Dirk Offermann. „Wir passen einfach gut zusammen und haben die gleichen Werte- und Qualitätsvorstellungen!“

Die Alexianer GmbH

Die Alexianer sind ein Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft, in dem bundesweit rund 26.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sind. Mit 800-jähriger Tradition betreiben die Alexianer Krankenhäuser, Einrichtungen der Senioren-, Eingliederungs- und Jugendhilfe, Gesundheitsförderungs- und Rehabilitationseinrichtungen, ambulante Versorgungs- und Pflegeeinrichtungen sowie Werkstätten für behinderte Menschen und Integrationsfirmen. Träger der Unternehmensgruppe ist die Stiftung der Alexianerbrüder.

Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg gGmbH

Das Bethlehem-Krankenhaus ist ein wesentlicher Teil des Bethlehem Gesundheitszentrums mit rund 1.000 Mitarbeitern. Daneben betreibt die Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg gGmbH selbstständige und unselbstständige Nebeneinrichtungen, beispielsweise das sozialpädiatrische Zentrum, Einrichtungen der Kurzzeitpflege sowie der Tagespflege im Haus Lucia, ein ambulantes Rehabilitationszentrum, ein medizinisches Versorgungszentrum, sowie ein Bildungszentrum für Fortbildungen, Kursangebote und einem großen Ausbildungszentrum. Hier werden Krankenpfleger- und Kinderkrankenpfleger, Pflegeassistenten, Physiotherapeuten, operationstechnische Assistenten und Fachweiterbildungen angeboten. Die Pflege und Versorgung von Kindern und von alten sowie pflegebedürftigen Menschen im Bethlehem-Krankenhaus und den angeschlossenen Einrichtungen sind unmittelbarer Ausdruck der praktizierten christlichen Nächstenliebe der Katholischen Kirchengemeinde St. Lucia im Sinne der Caritas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.